Januar 2021


Wer hätte das gedacht, dass der Fasching so wunderschön und bunt ist und...

K1600 Reaktion1

... der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind!

K1600 Reaktion2

Danke, dass Ihr uns mitleben lasst, und wir uns mit Euch an Euren Werken freuen dürfen!


Liebe Kindergartenkinder,

na, seid Ihr schon gespannt? Vermutlich habt Ihr Euch in den letzten Tagen viele Gedanken gemacht und versucht unsere Rätsel zu lösen. Sicherlich habt Ihr bei dem ein oder anderen Bild gedacht, dass der Fasching es gar nicht so einfach macht, Dinge zu erkennen. Denn der Fasching maskiert die Welt und stellt sie auf den Kopf.

 

Wir haben eine kleine Geschichte für Euch - dieser könnte Ihr die Lösung der Rätsel entnehmen!


Die Geschichte vom kleinen Seppi:

Seppi liebte den Fasching über alles.

„Fasching ist“, sagte Seppi, „wenn alle sich lustig verkleiden und im bunt geschmückten Raum zu lustiger Musik tanze.“

„Aber dieses Jahr gibt es keinen Fasching.“ sagte Seppis Mama.

Da war er unheimlich traurig. Er schlich in sein Zimmer und legte sich auf sein Bett. Doch auf einmal passierte etwas Merkwürdiges: Auf einmal kratzte und rumpelte es in Seppis Schrank!

Als Seppi schon beinahe davonlaufen wollte, stoben viele glitzernde Funken und Rauch aus seinem Schrank. Als der Rauch sich aufgelöst hatte, stand dort ein Junge der ein lustiges Kostüm anhatte und eine Krone auf dem Kopf trug!

In seiner Hand trug er eine Tüte die grün glitzerte.

„Wer bist Du, und was machst Du in meinem Schrank?“ fragte Seppi.

Ich bin Prinz Fasching und ich bin hier, weil Du traurig bist.

Niemand sollte im Fasching traurig sein!

„Aber es gibt dieses Jahr keinen Fasching“, sagte Seppi, „deswegen bin ich ja traurig!“

Da lachte der kleine Prinz und rief ganz laut:

Papperlapapp und Helau, Fasching kannst Du auch zu Hause feiern, das weiß ich ganz genau!

Er grinste Seppi an und zeigte auf seine glitzernde Tüte:

Hier drin habe ich den Fasching für Dich! Alles was Du braucht ist ein bisschen Unterstützung von Deiner Mama oder Deiner großen Schwester oder Deinem großen Bruder, ein normales Einmachglas, einen Tacker, Klebstoff und eine Schnipp-Schnapp-Schere!

Im Fasching“, sagte der Prinz, „darf und soll alles ganz bunt sein!

Und das machen wir jetzt gemeinsam!

Und so machte sich Seppi an die Arbeit, in der Glitzertüte fand er einen Pappbecher, Filz, und buntes Papier. 


K1600 Clown

 Daraus bastelte er einen lustigen Clown, der genauso schön lachte, wie Seppi jetzt.

K1600 ClownAuflsung


Dann schnappte er sich die weiße Pappe, legte seine Hände darauf und mit etwas Filz und weiteren bunten Materialien gestaltete er eine wunderschöne ...


K1600 Faschingsmaske

Maske, die er noch mit Filzstiften verzierte. Schon sah Seppi genauso lustig aus wie Prinz Fasching.

K1600 MaskeAuflsung


Und was entdeckte er da noch in dieser großen Wundertüte: Material für eine Kaffekanne und einen Besen?

 

K1600 Kaffeekanne

Schnell ließ seine Mutter das Lied von „Anne Kaffeekanne“ laufen ...

K1600 KanneAuflsung


... und laut singend gestaltete Seppi die Kanne und einen richtigen Besen mit bunten Filzwedeln. K1600 VerzauberterBesen

Damit musste Seppi erst mal eine  Runde durchs Zimmer tanzen, denn das gehört ja zum Fasching dazu!!

K1600 BesenAuflsung


Und selbstverständlich sollte nun auch der Raum noch faschingsfröhlich geschmückt werden, und auch hierfür wurde Seppi in der Tüte fündig:

Aus Wellpappe bastelte er zusammen mit seiner Mama eine wunderschöne ...

K1600 Luftschlangen

Faschingsgirlande, wobei ein eifriger Wettstreit entstand, wer von ihnen beiden die längere Girlande gestalten kann.

K1600 LuftschlangenAuflsung


Und dann bastelten sie mit buntem Papier noch ein wunderschönes Windlicht.

K1600 Faschingslicht

  K1600 FaschingslichtAuflsung


Im  wunderbar bunt geschmückten Raum tanzten Seppi und Prinz Fasching zu „Anne Kaffekanne“ und Seppi war glücklich! Prinz Fasching hatte Recht gehabt: Fasching kann man auch zu Hause feiern!

 


Und jetzt seid Ihr an der Reihe, den Fasching zu begrüßen und zu feiern!

K1600 Paket

 

Viel Freude beim Basteln und bunten Treiben!

Wünscht Euer Kindergartenteam und schickt Euch liebe Grüße!

K1600 Faschingsberraschung

 

 

 

 
Jahresübersicht2020/2021:
September 2020 Oktober 2020 November 2020 Dezember 2020
Januar 2021 Februar 2021 März 2021 April 2021
Mai 2021 Juni 2021 Juli 2021 August 2021

 

Dezember 2020


Wir wünschen ALLEN eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit! Und wer sehen möchte, was im Geschenk der Kinder für die Familien verbrogen war, ...

K1600 Weihnachten2

... der kann hier das Geheimnis lüften:

K1600 Weihnachten2B


Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Freude! Trotz der Corona-Zeit wollen wir diese Liebe und Freude spüren.

K1600 Dezemberbild5

Und selbstverständlich gibt es an Weihnachten auch Geschenke, die die Kinderaugen strahlen lassen!

K1600 Dezemberbild6

Mit so viel erfüllender Freude im Herzen kann Weihnachten kommen. Möge es trotz Corona ein schönes Fest werden!

K1600 Dezemberbild7


Wir erleben den Weg mit Maria und Josef und begeben uns zum großen Weihnachtsfest!

K1600 Dezemberbild4

K1600 Dezemberbild3

Weihnachten naht! Wir feiern den Advent und freuen uns mit jeder weiteren brennenen Kerze auf das große Fest!

K1600 Weihnachten6

Wir bereiten uns auf die Weihnachtsgeschichte und die damit verbundene große Freude vor.

Aber nicht nur das - denn wir wollen zu Weihnachten auch unseren Familien große Freude bereiten!

K1600 Weihnachten1

Doch was das ist, das bleibt noch unser großes Geheimnis.

K1600 Dezemberbild2

 Es soll schließlich eine Überraschung werden!

K1600 Weihnachten2

Aber wer würde sich nicht über ein solch schönes Geschenk freuen?

Wir sind auch sonst aktiv, denn gerade in der jetztigen Zeit ist es wichtig, gesund und fit zu bleiben. Es lebe der Sport!

K1600 Weihnachten5

Und dabei sind wir auch sehr kreativ - oder wer sonst baut sich ein "Schnee"-Bällebad oder fährt in der Halle auf einem riesigen "Schlitten" umher?

K1600 Dezemberbild1

Doch nicht nur körperlich bleiben wir dran. Wir tun auch was für den Geist und unsere Bildung - besonders die Großen!

K1600 Weihnachten4

In der Vor-Schul-Vorbereitung dürfen sie immer wieder neuen Aufgaben und Herausforderungen meistern!

K1600 Weihnachten3


Mit dem ersten Advent haben wir uns auf den Weg zum Nikolaus gemacht und eine ganze Woche mit ihm erlebt.

K1600 Dezember 12

K1600 Dezember 09

Nikolaus begegnet den Tieren im Wald, selbst der Siebenschläfer wird von den Eichhörnchen und der Eule zu diesem Besuch geweckt.

K1600 Dezember 13

K1600 Dezember 11

Wenn der Nikolaus im Wald ankommt, dann ist der Friede unter den Tieren.

K1600 Dezember 01

Nikolaus ging zum Hafen und hat damit der Hungersnot ein Ende gesetzt. Auch mit drei goldenen Kugeln hat er dem Vater mit seinen drei Töchter geholfen.

K1600 Dezember 02

Da Herr Bogner coronabedingt uns nicht besuchen durfte, haben wir ihn mit einem Gedicht im Nikolaus Buch und einem Blumenstrauß erfreut.

Unsere Gaby kann nun bereits auf 45 Nikolausbesuche in undserem Haus zurücksehen. Auch Sie wurde mit Blumen und einem Gedicht überrascht. Die Freude war sehr groß!

K1600 Dezember 04

Herr Pfarrer Gräff hat uns im Kindergarten besucht und den Kindern seine Kleider vor ihnen angezogen und sich so gezeigt. Nikolaus Feier einfach anders.

K1600 Dezember 05

K1600 Gruppenbild01

K1600 Gruppenbild02

K1600 Gruppenbild03

K1600 Gruppenbild04

K1600 Gruppenbild05

In der Außenstelle hat auch jemand die Bischofskleider angezogen.

 

K1600 Dezember 06

Mit einem von den Kindern wunderschön gestaltetem Hexenhaus und einem süßen Bischof wurden alle Kinder beschenkt. Die Freude ist groß!

K1600 Dezember 08


 Der Schnee hat unseren Kindern in dieser Woche draußen tolle weitere Spielmöglichkeiten geboten! K1600 Dezember 07


Wir gehen mit der Zeit und unsere Kinder brauchen auch Medienkompetenzen. Darum geht es bei uns in der Kindertagesstätte auch in Richtung Digitalisierung, und unsere Kinder lernen den Umgang mit dem Laptop.

K1600 Dezember 10

 


 

November 2020


Es ist Lebkuchenzeit. Da darf auch das Lebkuchenhaus nicht fehlen. Und so erleben wir das Märchen von Hänsel und Gretel. Und selbstverständlich gibt es dabei auch Lebkuchen für die Kinder!

K1600 03NovemberKrippeTeilII05

Auch unser Adventskalender hat heuer die Form von Lebkuchen. Die aus Filz genähten Lebkuchenformen wurden von den Kindern ausgeschnitten, mit der Nähmaschine genäht und dann wie Lebkuchen verziert.

Wir nähern uns dem Advent und erleben den Sternenhimmel, unter dem wir und auch viele andere Lebewesen leben.

K1600 03NovemberKrippeTeilII07

Auch der Hirte Jakob ist mit seinen Schafen unter dem freien Himmelszelt und beim hellen Schein der Sterne unterwegs. Er weidet pflichtbewusst die Schafe und gibt dem kleinen Simon ein Lamm in Obhut. Doch oh je, Simon schläft ein und als er aufwacht, ist das Lamm weggelaufen.

K1600 03NovemberKrippeTeilII06

Simon begibt sich auf die Suche nach dem kleinen Schaf. Jakob gibt ihm dafür eine kleine Lampe mit. Auch wir haben eine Kerze angezündet.


Wir erlebten mit den Kindern St. Martin und haben seine Liebe mit roten Tücher eingebunden und mit dem Grün, der Farbe der Hoffnung, die Legende gemeinsam abgerundet.

K1600 03NovemberTeilII01

Auch ein besonderes Bild, das man aufklappen kann wie einen Mantel, haben wir dazu gestaltet.

K1600 03NovemberTeilII06

Danach sind wir zum König gegangen und waren im Schloss zu Gast. Natürlich durfte der königliche Gruß nicht fehlen.

K1600 03NovemberTeilII04K1600 03NovemberTeilII02

Königin Elisabeth mit ihrem offenen Herzen und ihre gebenden Hand brachte für das Brot, Rosen zum Erblühen.

K1600 03NovemberTeilII03

Mit verschiedenen Brotsorten feierten wir Brotfest. Es ist eine Freude, wie köstlich das Brot mundet und wie sorgsam sie mit dem Brot umgegangen sind.

K1600 03NovemberTeilII05

Ein Lebkuchen Duft liegt in der Luft...  deshalb basteln wir Lebkuchen.

Damit bauen wir das Hexenhaus und erleben Hänsel und Gretel.

K1600 03NovemberTeilII07
Fortgehen, wieder nach Hause finden, selbstständig werden, im Gottvertrauen handeln und die Situationen meistern. Wie jetzt – Corona

Der Lebkuchen kann Licht und Halt sein. Einen Lebkuchen haben wir genäht, er wir unser Adventskalender. Eine Nähmaschine ist das Gerät, mit dem unsere Kleidung genäht oder geflickt wird. Da gab es viel zu bestaunen.


Die Freude im Adventskalender haben wir auf dem Weg gefunden, wo Elisabeth Brot zu den Armen gebracht hat.


Nachdem wir in diesem Jahr mit unseren Laternen nicht durch die Straßen von Seubersdorf gehen konnten, haben wir St. Martin eine ganze Woche gewidmet.

Die Kinder sind mit den Gruppen unterwegs gewesen, sowie im Hause.

K1600 03November04

Ganz besonders durch Bodenbilder sind die Kinder selber in die Botschaft eingetreten.

K1600 03November02

Herr Pfarrer Gräff hat die Kinder und die Laternen gesegnet, und so kann der Geist des Lichtes und der Liebe leben.

K1600 03November05

Natürlich durfte die Breze, gespendet von der Mutter Kind Gruppe, nicht fehlen. Die Martins Breze ist zweifelsohne die Beste aller Brezen.

K1600 03November06


Eine große Überraschung ist unsrer Reiterin Daniela mit ihrem Burschen, Pferd und Frau Bäumel gelungen. Haben sie uns doch ein Video mit einer Martin Botschaft geschickt. So durften die Kinder die Martinsgeschichte ganz nah erleben und sie waren sehr verzaubert, als dort hoch zu Roß Martin - begleitet von Life Musik und der erzählten Geschichte - auf der großen Leinwand erschien und für den Bettler seinen Mantel teilte.

K1600 03November09

Die Überraschung ist geglückt. Corona hat auch kreative wertvolle Seiten.

Ein Lebkuchen Duft liegt in der Luft!

K1600 03November03

Nachdem die Eltern und Familien nicht dabei sein konnten, haben wir eine Martins Tüte als Überraschung gestaltet und in diese Lebkuchen-Herzen und -Sterne als Symbol des Guten und der Liebe gepackt.

K1600 03November08

Diese bringen die Kinder für die Familien mit nach Hause und können so zu Hause teilen.

K1600 03November07
"Wir ziehen mit unserer Laterne in unserem Zuhause umher, und jeder denkt, dass er auch gerne, grad wie St. Martin wär.“

K1600 03November01 Wir leuchten heut, wir teilen heut, dass sich ein jeder freut!

Mit Dias, Bilderbücher und selbst gestalteten Bildern leben wir den Martin im Kindergarten noch weiter und verinnerlichen diese wertvolle Botschaft.

Oktober 2020


Schnecke Lilly

Wir sind wie die kleine Schnecke Lilly unterwegs und suchen nicht nur Freunde, sondern auch noch das Licht und die Wärme.

K1600 02OktoberSchnecke1

Sie ist ganz wichtig, deshalb haben wir sie aus Ton ähnlichen Material gestaltet und als Schneckenhaus die Kastanie erlebt und genommen.

K1600 02OktoberSchnecke2

K1600 02OktoberSchnecke3

Das Rund gleicht vielen Bläschen, was wäre da nicht ähnlicher als die Bläschen Folie.

K1600 02OktoberSchnecke4

So wurde sie die Basis zur für die Laterne mit dem Aufleuchten der Sterne. Die Freude und das Experimentieren ist groß gerade dann, wenn das "Ergebnis" ein Licht der Liebe und des Nächsten wird.

K1600 02OktoberSchnecke5
Ein Licht für Dich ein Licht für mich, ob bei den Kindergartenkinder oder bei den Kleinen in der Krippe. Die farblichen Abschlüsse sind die Wege der Schnecke oder unser Weg im Haus, deshalb wählt jedes Kind und entscheidet.

So kann das Martins Fest kommen, wenn auch in diesem Jahr ganz anders. Viele unserer Gemeinde können und dürfen wegen Corona die Lichter nicht sehen, da wir im Haus mit Herrn Pfarrer die Botschaft erleben, doch im Herzen denken wir an ALLE.

Hoffen wir, dass es nächstes Jahr anders ist.

Natürlich dürfen die Breze und das Teilen nicht fehlen. Die Mutter&Kind-Gruppe spendet uns in diesem Jahr die Kostbarkeit und wir sagen vielen herzlichen Dank.


Brot erleben

Nachdem wir zu Erntedank das Getreide und die Produkte daraus sehr intensiv erlebt haben, haben wir die Verschiedenartigkeiten und Möglichkeiten gesucht und bei einem Brot-Fest verschiedene Sorten von Knäckebroten gekostet. MMMMM die sind fein!!

K1600 02OktoberKnckebrot1

Nach dem Martins Fest erleben wir mit der Botschaft von Elisabeth, was die Liebe für Kraft hat. Natürlich mit allen Sinnen und so auch mit den verschiedenen Brotsorten.

K1600 02OktoberKnckebrot2
So gestärkt machen wir uns bereit zum Weihnachtsweg. Lebkuchen Formen schmücken diesen Weg. (Adventskalender)

Ganz bewusst erleben wir mit den Kindern die Nähmaschine sowie Knöpfe und Nadel und Faden. Das Nähen gleicht unseren Begegnungen und Leben. Ein vorwärts und zurück, manchmal ein daneben.....


Wir hoffen, dass wir gesund bleiben und uns viel begegnen dürfen.

 

Erntedankfest
Unsere Kinder haben geerntet und die Früchte des Herbstes in einer Feierstunde erlebt."Reich an Früchten ist der Herbst" lasst uns die Früchte gut gebrauchen und mit ihnen behutsam und achtsam umgehen, und die Blumen einander bringen.
Eine Blume gleicht der Wirkung von einem Licht. "Ein(e) Licht/Blume/Frucht für dich, ein(e) Licht/Blume/Frucht für mich......."
Herr Pfarrer Gräff hat die Gaben, die Ernte und die Kinder gesegnet, bevor wir sie mit allen Sinnen genossen haben. 

K1600 01 Oktober Erntedank


Willkommensfest
Gleich der Ernte freuen wir uns, dass die Kinder da sind, dass wir uns treffen und begegnen, dass wir miteinander erleben und lernen dürfen. Gut dass es die Kinder gibt und schön, dass sie da sind.

K1600 02OktoberWillkommensfest
Mit Tanz und Lieder, natürlich coronabedingt in der eigenen Gruppe haben wir uns begrüßt.
Zugleich haben wir die Ernährungsampel geschaut und die Gaben zugeordnet. Beim "Rot" sind die süßen Köstlichkeiten von den Schulanfänger zu finden gewesen. MMMMMMM die sind fein!!!!! Der richtige Umgang ist wichtig.


Vorschulprojekt in anderer Form
Wegen Corona treffen wir uns mit den Vorschulkinder, außer den üblichen Vorschulangebot, nun noch Donnerstag und Freitag. Mit allen Gruppen im Abstand in der Halle und gehen Wege zum bewussten Wahrnehmen im schauen, hören und umsetzten - eine spannende Angelegenheit!
K1600 02OktoberSchulprojekt
Wir erobern das Schulgebäude und den Pausenhof und suchen die Unterschied zum Kindergarten.

K1600 02OktoberSchulprojekt2

K1600 02OktoberSchulprojekt3

Gleich einem Architekten zeichnen wir Pläne!


 Turnen
Bewegung ist uns sehr sehr wichtig und die ersten Turnstunden haben wohl viel Zeit zum Umziehen gebraucht -

K1600 02OktoberSport1

K1600 02OktoberSport2

K1600 02OktoberSport3

aber der Sport mit Muskeltraining machte viele Kräfte frei!

K1600 02OktoberSport4


Start in den Morgen

Der morgendliche Start mit unserem Vogel führt uns nun zu verschiedenen
"Wegformen" und auch zum Weg der Schnecke.

K1600 02OktoberMorgenkreis


September 2020


Das KiTajahr hat gestartet, und wir wünschen, dass es ein gutes, fruchtbares, schönes und gesundes Jahr wird. Mögen wir von Schlimmeren bewahrt werden und von Corona verschont bleiben. Wir tun dafür alles uns mögliche, insbesondere achten wir auf die Hygienevorschriften.


Danke liebe Eltern für ihr Verständnis und ihre Rücksichtnahme. Es ist für uns ALLE!!!

Unser Jahresthema lautet in diesem Jahr: „Ich mache mich auf, entdecke die Freiheit und Eigenständigkeit in der Leichtigkeit gleich einem Vogel" -

Der Vogel, ob es ein Riesenvogel, ein Raubvogel, ein kleiner flinker oder ein ängstlicher Spatz ist, all diese Eigenschaften stecken auch in einer Gruppe, ja in uns selbst. Mal so, mal so! Ein ganz kostbarer Vogel wartet auf uns täglich im Kreis und zeigt uns so Vieles im Haus. Die Geschichte vom "ängstlichen Spatz" zeigt uns welch großer Schatz tiefes Vertrauen mit sich birgt.


Am ersten Schultag haben wir Besuch der letztjährigen Vorschulkinder bekommen und mit ihnen ihren großen Tag gefeiert!

K1600 Bild1

Die Kinder sind fast alle angekommen, die Tage sind gefüllt mit vielen Entdeckungen und spannenden Erfahrungen.

Selbst unsere neuen Vorschulkinder sind schon fleißig bei ihren Projekten.

K1600 Bild2

Jeden Tag gehen wir viele, viele Schritte - nicht immer vorwärts – doch stets mit positiven Erfahrungen.
Täglich treffen wir uns am Morgen und begrüßen uns, begrüßen den Tag und schauen, was wir in den Tag "packen".

Vor allem verbringen wir viel Zeit im Freien und sind auch in der Umgebung unterwegs.

K1600 Bild4

Und so manche Tage sind besonders - denn wir feiern gerne den Geburtstag als einen Tag, an dem das Lebensrad sich weiter dreht wie ein buntes Windrad. Mal sehen, welche Schätze das neue Lebensjahr und die Schatzkiste mit sich bringen.

K1600 Bild5

Die Nachmittagsangebote lassen die Tage soooo kurz erscheinen, dass die Kinder meinen, sie seien doch erst gekommen.

K1600 Bild3

K1600 Bild6

K1600 Bild7