November

 

Nach der Projektzeit sind wir dem Licht gefolgt, aus der Dunkelheit ins Licht - natürlich begegnen uns die Lichtbringer im Jahreskreis. St. Martin - er der die Not des Armen wahrnimmt und handelt.

K1600 Bild1

Dies haben wir versucht, auf unser Leben zu übertragen. In unserer Gruppe, in unserem Haus und in dem Lied "So wie St. Martin möcht ich werden, so wie St. Martin möcht´ ich sein....".

Ein Lichter Meer zur Martins Ehre, welch Glück und Freude für Groß und Klein und wie wohltuend dies zu erleben.
Das Licht der Laterne mit Liedern und einem Tanz haben die Vorschulkinder in das Seniorenheim gebracht. Wie ist dies beeindruckend, wenn die Senioren mit singen und die Augen leuchten. "Die Freude, die du gibst, kehrt vielfach zurück!"

K1600 Bild3
K1600 Bild4

Wir haben uns auch in der Kirche mit der Blaskapelle und vielen vielen Menschen, zum Martins Zug getroffen.

K1600 Bild5

Herr Pfarrer Gräff hat Worte von und zum Martin uns gegeben und die Laternen gesegnet. Danach sind wir hinter dem "echten" Pferd und St. Martin singend durch Seubersdorf gezogen. Am Schulhof angekommen durften wir das Martins Spiel erleben und eine Breze genießen.


Nach dem Martins Zug haben wir im Haus noch einmal erlebt, wie der Martin seine Ritterrüstung ablegt und wie er zum Bischof wird. Der Bischofsstab, der als Hirtenstab für die Menschen steht, erstaunte und erfreute.

K1600 Bild2